Offene Arbeit

Offener Kindergarten, ein Ort zum Wohlfühlen und Lernen für alle Kinder!
Die Entwicklung von Eigenständigkeit, kreativem Handeln und Wissbegierde ist Grundlage eines jedes Bildungsprozesses. Jedes Kind hat Anspruch auf Erziehung und Bildung. Der Begriff “Bildung” umfasst nicht nur die Aneignung von Wissen und Fähigkeiten. Vielmehr geht es darum, Kinder in ihren Entwicklungsbereichen zu begleiten, zu fördern und herauszufordern. Die Bildungsvereinbarung des Landes NRW mit ihrem Bildungsplan ist Grundlage für unser Bildungsangebot. Wie in der Bildungsvereinbarung beschrieben, unterstützen wir die Selbstbildungsprozesse der Kinder durch Anwendung von “wahrnehmende Beobachtung”. Beobachtung wird als Beachtung verstanden und gründet auf Achtung vor dem Willen und Wünschen der Kinder.

Um den Spielimpulsen der Kinder ein größeres Spielfeld zu geben, sind die vorhandenen Räume in der Einrichtung für alle Kinder zugänglich und in „Funktionsräume“ mit verschiedenen Aktionsbereichen gestaltet.

Die Funktionsräume beinhalten unterschiedliche Schwerpunkte. Dadurch ist die Möglichkeit entstanden, ein großzügiges Platzangebot für spezielle Spielbereiche zur Verfügung zu stellen.



Es sind folgende Spielbereiche vorhanden:

  • Kreativ- und Gestaltungsbereich
  • Konstruktions- und Rollenspielbereich
  • Bewegungsbereich
  • Separater Gruppenbereich für die Arbeit mit Kindern unter 3 Jahren

Funktionsräume allein sind nicht automatisch ein Zeichen für offene Arbeit.

Die Kinder werden nicht zu vorgeschriebenen pädagogischen „Angeboten“ zwangsverpflichtet, die Erwachsenen mit ihren Regeln und Ordnungsvorstellungen dominieren. Entscheidungsspielräume und Wahlmöglichkeiten werden so wenig wie möglich eingeschränkt.

Die Kinder gehören einer Stammgruppe an und werden insgesamt von 12 pädagogischen Fachkräften betreut.
Die Mitarbeiter halten ihre Stammgruppe im Blick, tauschen sich mit den anderen Teamkollegen über diese Kinder aus und führen mit den Eltern Entwicklungsgespräche.

Das Fachpersonal in jeder Gruppe ist dafür verantwortlich, dass mit der Stammgruppe feststehende, immer wiederkehrende Aktionen und Fixpunkte durchgeführt werden wie:

  • Geburtstagsfeiern
  • Morgenrunden
  • Schlusskreise
  • Canto-Singen